Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Kunst im Konflikt

Art. Nr.: 4002
Verfasser:
Dietrich Heißenbüttel

Kunst im Konflikt

Strategien zeitgenössischer Kunst
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen
1. Aufl. – Stuttgart , 2014. – 102 S.
lieferbar. Download Grösse: 0.66 MB

Was kann Kunst in Konfliktregionen bewirken? Welchen Stellenwert haben künstlerische Initiativen im Umgang mit Konflikten? Und welchen Beitrag können Kunst und Kultur in verschiedenen Phasen von Auseinandersetzungen leisten?
Gewaltsame Konflikte sind ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Sie spiegeln das Unvermögen, miteinander zu sprechen, sich auf andere Weise Gehör zu verschaffen, um sein vermeintliches Recht zu bekommen. Kann Kunst noch bevor es zu Konflikten kommt, diese ansprechen und zwischen den Standpunkten vermitteln?

Ein wichtiger Lösungsansatz für Konflikte ist der Dialog zwischen den Kulturen, und es sind gerade die Künste, die uns erlauben, den Dialog zwischen Menschen und Kulturen herzustellen. Die Kunst ist in der Lage, die vielschichtigen Elemente einer Kultur zu transportieren.
Kunst macht Kultur erfahrbar. Damit kann Kunst Konflikte thematisieren und zu ihrer Lösung beitragen. Dabei funktioniert sie als ein Gradmesser gesellschaftlicher Prozesse und Veränderungen und birgt das Potenzial, neue Handlungsspielräume zu entwerfen und alternative Modelle durchzuspielen.

Dietrich Heißenbüttel

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten